Bald lassen sie mich gehen. Hoffentlich.

Sich gehen lassen oder nicht gehen lassen

Ich weiß nicht mehr, wo ich sie letztens gelesen habe – vermutlich in einer der bunten Zeitschriften beim Zahnarzt oder aber irgendwo im Web...
Hand im Sandwich

Sandwich oder doch Belag?

Sandwich-Generation: Dieses Wort kennzeichnet Menschen in der sogenannten Mitte des Lebens, die sich einerseits noch um die eigenen Kinder und andererseits um die eigenen...
Reife Brombeere

Die Reifeprüfung

Tomaten sind reif, wenn sie rot und saftig sind, Äpfel, wenn ihre Schale noch fest ist, sie aber einen Teil ihrer natürlichen Säure verloren...
Braucht man so etwas?

Erlebnis statt Erzeugnis

Wer schon einmal die zweifelhafte Freude hatte, einen Haushalt aufzulösen, weiß, wie viel Zeug sich im Laufe eines Menschenlebens ansammelt und wie viel davon...
Coolness? Nein danke

Coolness? Nein danke

Ende der 1970er/Anfang der 1980er trugen viele von uns, angepinnt an Karohemden, Norweger- oder Seemannspullis, Buttons mit der Aufschrift „Atomkraft? Nein danke“. Heute überlege...
Eines der wunderbaren Produkte meine kindlichen Langeweile

Her mit der Langeweile!

Als Kind war mir oft langweilig. Sterbensöde waren die Besuche bei Verwandten, bei denen die Erwachsenen nichts anderes taten, als zu essen, zu trinken...
Immer diese Entscheidungen! Ach, ich nehme sie einfach alle.

Entscheidet euch!

Wir, das heißt ich, du, du und ja auch du da hinten: Wir sind jetzt in einem Alter, in dem wir Positionen besetzen, in...
Ob „50 ist das neue 30" wohl auch für Elefanten gilt? Schließlich können auch sie alt werden.

50 ist das neue 30 – Tatsache?

Sich jünger zu fühlen, als man ist, ist eine tolle Sache. Es ist großartig, wenn der Körper mitspielt und man mit 50 noch Dinge...
Die Sterne lassen sich auch von der Komfortzone aus betrachten. Man muss sie nicht immer vom Himmel holen.

Rein in die Komfortzone!

Jedes Mal, wenn ich die Aufforderung „Raus aus der Komfortzone!“ lese, stelle ich mir die Frage: Warum nur soll ich einen Bereich verlassen, in...
Machen wir’s den Hunden nach: Lasst uns mehr riechen!

Mehr riechen! Plädoyer für einen unterschätzten Sinn

Heute roch es im Freien nach verbranntem Holz. Auf dem Land ein untrügliches Zeichen für den nahenden Winter. Auch das Gras auf den Weiden...

BlogF Partner Blog